Firmenchronik

 

 

Die Maschinen- und Metallbau Respondeck GmbH wurde im April 1992 mit drei Mitarbeitern gegründet. Das heutige Firmengebäude – eine ehemalige LKW-Reparaturwerkstatt und Polytechnikum der Stadt Weißenfels – wurde innerhalb von 6 Monaten komplett renoviert und eingerichtet.

 

 
Durch Ankauf von Grundstücken und Neuerrichtung von vier Montagehallen können wir mittlerweile auf ca. 2.000 qm fertigen. Unsere Belegschaft ist heute auf 35 Beschäftigte inkl. mehrerer Auszubildender herangewachsen.
 
            
 
In der gesamten Firmenhistorie haben wir ununterbrochen investiert, d. h. der gesamte Maschinenpark befindet sich auf dem neuesten Stand der Technik und durch die Ausbildung von Facharbeitern ist garantiert, dass das erworbene Wissen nicht verloren geht.
 
 

1992

  • Firmengründung mit drei Mitarbeitern im April
  • bis Jahresende vergrößert auf sechs Beschäftigte (fünf männlich und eine weiblich)
1993
  • Erwerb einer zusätzlichen Montagehalle
  • nun insgesamt acht Mitarbeiter
1994
  • Bau einer neuen Montagehalle, incl. Einrichtung (Kran, Heizung ...)
  • Erwerb einer neuen CNC-Biegemaschine
  • mittlerweile zehn Mitarbeiter
1995
  • Investitionen in den Maschinenpark (zwei Bohrwerke und eine neue CNC-Drehbank)
  • zwölf Mitarbeiter
1996
  • Erweiterung der verschiedenen Arbeitsbereiche (u. a. zwei neue Schweißerarbeitsplätze und eine neue Rohrbiegemaschine)
1997
  • Mitarbeiterzahl auf fünfzehn erhöht
1998
  • Erweiterung des Firmengeländes – Sanierung des kompletten Außenbereichs (Garagen, Zufahrt, Tore und Fassaden)
  • im August beginnt die Lehrlingsausbildung (ein Zerspaner und ein Mechaniker)
  • Stabilisierung der Auftragseingänge und Fertigungen
1999
  • Bau einer neuen Montagehalle incl. Einrichtung (Kran, Heizung ...)
  • Erwerb einer neuen CNC-Fräsmaschine
  • nochmals zwei Lehrlinge eingestellt
2000
  • alle Sanierungsarbeiten im Außenbereich sind fertiggestellt (Parkplätze, Zufahrten, Feuerlöschteich etc.)
  • zwei weitere Auszubildende werden eingestellt
  • Erwerb zweier CNC-Fräsbänke, Metallbandsäge, Späneförderer, Ständerbohrmaschine, Schweißgerät und Gabelstapler
  • weitere Investition war eine neue Stromversorgung (Mittelspanntrafo)
2001
  • eine weitere Fertigungshalle wird eingerichtet – Umkleideräume und Sozialtrakt werden vergrößert – neue Lagermöglichkeiten sind geschaffen worden
  • zwei neue Lehrlinge werden beschäftigt
  • Erwerb zweier CNC-Fräsmaschinen und einer neuen CNC-Drehbank
  • alle Bohrwerke sind mit Digitalanzeigen nachgerüstet worden
2002
  • Fertigstellung der Umkleideräume und des Sozialtraktes
  • zwei weitere gewerbliche Lehrlinge werden ausgebildet, sowie eine Bürokauffrau
  • April 2002 – 10-jähriges Firmenbestehen
2004
  • Erweiterung der Produktionsstätten für Biegetechnik und Schweißkonstruktionen
2005
  • Erweiterung der Produktionsstätten für Schweißkonstruktionen und Investition in den Maschinenpark, Erwerb neuer CNC-Fräsmaschinen
2006
  • Erwerb einer neuen Rohrbiegemaschine CNC 100 TB MR mit Nachschubsystem, speziell geeignet für den Prototypenbau und Kleinserien
2007
  • Erwerb einer neuen CNC Fräse -  Mikron VCE 1200
  • Zwei gebrauchte Rohrbiegemaschinen CNC 60/80 als Mehrradienbiegemaschinen aufgearbeitet
2008
  • Bau einer neuen Lagerhalle
  • Erwerb eines neuen Gabelstaplers Jungheinrich 5t
  • Mittlerweile sind 30 Mitarbeiter und nochmals zwei Lehrlinge beschäftigt
  • Erwerb einer neuen Roundo Profilbiegemaschine R-6-S CNC, Biegen Widerstandsmoment 95-110 cm³
2009
  • Bau eines neuen Messraumes zum Vermessen von Bauteilen
  • Erweiterung der Roundo Profilbiegemaschine R-6-S CNC mit Nachschub und Verdreheinrichtung von Schwarze-Robitec zum Biegen von 3D-Formen
2010
  • Erstmalige Zertifizierung des Unternehmens nach DIN EN ISO 9001:2008